Jugi-Team

Sybille

Anwesend: sehr regelmässig mittwochs, unregelmässig freitags

Hoi zusammen! Mein Name ist Sybille oder auch kurz Billy. Seit Juni 2013 gehöre ich zum Team vom Jugi Eglisau. Ursprünglich bin ich aus Berlin, lebe aber seit mehreren Jahren in Zürich. Bevor ich in die Schweiz gekommen bin, habe ich Medienbildung studiert und Polygrafin gelernt. Mir ist es wichtig, dass ihr im Jugi eine angenehme Zeit erlebt, also wenn ihr Ideen für Projekte, Veranstaltungen oder Ausflüge habt, will ich gern versuchen sie mit euch umzusetzen.


Liridon

Anwesend: vor allem freitags 

Hallo liebe Eglisauer! Mein Name ist Liridon, oder auch kurz Liri. Ich bin seit April 2018 im Jugi tätig. Hauptberuflich arbeite ich bei Swisscom im Shop Bülach seit 10 Jahren. Im Privatleben bin ich zweifacher Vater. In meiner Freizeit verbringe ich viel Zeit mit meiner Familie oder gehe gerne schwimmen und Fussball spielen. Mir liegt das Jugi sehr am Herzen, da ich selber als Jugendlicher viel Zeit dort verbracht habe. Es ist ein Ort wo man abstellen kann und sich Zeit nehmen kann für sich oder mit Freunden.


Simon

Anwesend: regelmässig mittwochs oder freitags

Mein Name ist Simon, ich bin 21 Jahre alt und arbeite seit dem Herbst 2017 im Jugi. Ich bin in Eglisau aufgewachsen und war als Jugendlicher früher selber ab und zu im Jugi anzutreffen. Zurzeit mache ich die Primarlehrerausbildung, daneben verbringe ich Zeit mit Musik machen, Lesen und Kochen.


Pascal

Anwesend: unregelmässig mittwochs oder freitags

Hallo zusammen!
Mein Name ist Pascal, ich wohne in Eglisau und arbeite seit Frühling 2019 dort im Jugi. Momentan studiere ich Germanistik und Musikwissenschaft an der Uni Zürich. In meiner Freizeit musiziere und lese ich gerne, an heissen Tagen trifft man mich auch mal am Rhein. Ich finde das Jugi Eglisau ist ein toller Ort um Freunde zu treffen und einen Ausgleich zum Schulalltag zu haben.


Simone (Leitung)

Anwesend: immer (mit ganz wenigen Ausnahmen)

Hallo zäme! Ich heisse Simone und arbeite seit 2004 im Jugi Eglisau, nachdem ich selbst viele Stunden als Teenager dort verbracht hatte. Im August 2017 durfte ich die Leitung des Treffs übernehmen. In der Freizeit koche, esse, faulenze, wandere, fotografiere, schwimme, gärtnere ich gerne, treffe Freunde, beschäftige mich mit Politik und Musik und setze mich für ein soziales Miteinander ein.

Als Jugendliche war der Treff für mich wichtig, weil ich dort neue Erfahrungen sammeln, spielerisch trainieren (stundenlang töggele), Freundschaften pflegen, mich mit Anderen auseinandersetzen und meine Freizeit geniessen konnte. Das möchte ich auch allen ermöglichen, die heute das Jugi besuchen. Am wichtigsten ist aber, dass wir im Treff immer ein offenes Ohr für euch haben. Egal ob euch Sorgen plagen, ihr offene Fragen habt oder gerne eine eigene Idee / ein Projekt umsetzen wollt – wir sind für euch da, meldet euch!